»Neue Wege und ungesehene ­Perspektiven«

Die Evangelische Akademie Bad Boll veröffentlicht ihr neues Halbjahresprogramm

<p><h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 2717 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 67 Zeilen zu je 40 Anschlägen.</p>

Viele wichtige Themen des Weltgeschehens werden auch im zweiten Halbjahr in der Evangelischen Akademie Bad Boll "betagt". Soeben ist das neue Programmheft erschienen, das auf 64 Seiten über Veranstaltungen, aktuelle Veröffentlichungen, Teams und Projekte des Tagungshauses informiert.

Über sechzig Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche hat die Akademie im Zeitraum Juli bis Dezember zu bieten. Mit ihren Tagungen will die Akademie anregen, "über Veränderungen nachzudenken" sowie "neue Wege und ungesehene Perspektiven" wahrzunehmen, schreibt der Geschäftsführende Direktor Joachim L. Beck im Vorwort.

Ein Höhepunkt im Herbstprogramm wird sicherlich die in Zusammenarbeit mit dem P.E.N.-Zentrum geplante Tagung zu Demokratie-Verständnis in Russland und Deutschland (19.-21. Sept.). Bereits zugesagt haben die Journalisten Thomas Roth, Klaus Bednarz und Dirk Sager sowie Kollegen der russischen Medien, u. a. der Chefredakteur der Oppositions-Zeitung "Novaja Gazeta". Von politischer Seite kommen Gernot Erler, Staatsminister im Auswärtigen Amt, die Moskauer Stalinismus-Expertin Irina Scherbakowa, aber auch Vertreter der Staatsduma und der Putin-Partei "Geeintes Russland".

Prominent besetzt sind auch die 4. Bad Boller Medientage vom 17.-19. Oktober. Mit Fritz Raff aus Saarbrücken und Peter Boudgoust aus Baden-Baden kommen gleich zwei Intendanten öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in die Akademie. Ihr Thema ist die "Renaissance der Werte". Die Tagung soll zeigen, dass Qualität und Quote keineswegs in Widerspruch stehen und dass die Medien eine wichtige Rolle dabei spielen, in Staat und Gesellschaft ein freiheitliches Klima zu garantieren.

Das neue Programmheft bietet darüber hinaus Informationen über die in der Akademie tätigen Fachteams, die in der Federführung von Projekten oder in der Beratung und Ausbildung tätig sind. Vorgestellt wird zum Beispiel das  »Studienbegleitprogramm für Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika«. Dabei handelt es sich um ein außeruniversitäres und entwicklungspolitisch orientiertes Angebot, das ausländischen Studierenden hilft, sich hierzulande zurecht zu finden und dazu anregt, über die jeweiligen Verhältnisse in den Heimatländern zu reflektieren.

Was es an neuen Buchveröffentlichungen der Akademie gibt, ist in dem Programmheft ebenfalls nachzulesen. Außerdem informiert es über die Aufgaben der einzelnen Studienleiterinnen und Studienleiter sowie ihre Kontaktdaten.

Bestellt werden kann die kostenlose Broschüre unter pressestelle@ev-akademie-boll.de. Eine Version wird hier zum Download angeboten.

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden