Niederländer neuer Präsident von „Oikosnet Europe“

Treffen der ökumenischen Vereinigung von 55 europäischen kirchlichen Akademien

Delegierte beim Treffen von "Oikosnet Europe". Foto: Oikosnet

Die ökumenische Vereinigung "Oikosnet Europe" hat einen neuen Präsidenten. Die Vertreter und Vertreterinnen von 55 europäischen kirchlichen Akademien wählten auf einem Treffen im rumänischen Kronstadt/Brasov den Niederländer Jaap van der Sar als Nachfolger der Österreicherin Waltraut Kovacic, die im Sommer in Ruhestand gegangen war.
Außerdem diskutierten die Delegierten ein neues Strategiepapier „Zusammen vorwärts gehen“. Nach diesen Leitlinien verpflichten sich die Akademien nicht nur zur solidarischen Zusammenarbeit, sondern öffnen ihre Zentren für alle Menschen, ohne ethnische oder konfessionelle Einschränkungen. Anders als in Deutschland sind die kirchlichen Häuser im Rest Europas – etwa in Rumänien - oft auf die eigene Ethnie oder dasselbe Milieu beschränkt, obwohl im sich vereinigenden Europa der Austausch über Grenzen alle Art hinweg immer wichtiger wird.
Gastgeber war das „Reménység Háza“ (Haus der Hoffnung), ein Zentrum der ungarisch-reformierten Kirche. Katalin Zoltani, Mitarbeiterin des Zentrums, wurde zur stellvertretenden Präsidentin von Oikosnet Europe gewählt. Sie organisierte als Vorkonferenz eine Begegnung mit Frauen zum Thema „Überwindung von Gewalt in der Familie“.
Die Evangelische Akademie Bad Boll ist Gründungsmitglied von "Oikosnet Europe".

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Mitarbeiter nicht gefunden