Polit-Prominenz und aktuelle Themen

Die Evangelische Akademie Bad Boll veröffentlicht ihr neues Halbjahresprogramm: Im Vordergrund stehen Tagungen zu den Folgen Wirtschaftskrise

<p><h1>Zusatzinfos</h1>Abdruck honorarfrei. Bei Veröffentlichung Belegexemplar, bzw. Hinweis auf den Sendetermin erbeten!<br /><br />Dieser Text hat 2637 Anschläge (ohne Überschriften und Absätze); das entspricht etwa 65 Zeilen zu je 40 Anschlägen.</p>

Bad Boll / Kreis Göppingen - Die Evangelische Akademie Bad Boll hat schon für Herbst und Winter vorgeplant: Im jetzt erschienenen neuen Halbjahresprogramm präsentieren die Bad Boller Tagungsmacher über 80 Veranstaltungen. Einen Schwerpunkt bilden Tagungen, auf denen Ursachen und Folgen der Wirtschaftskrise erörtert werden.
Ob der Staat all die versprochenen Schutzschirme, Konjunkturprogramme und Bürgschaften überhaupt finanzieren kann, wird Anfang Oktober auf der Tagung »Geht dem Staat die Puste aus?« diskutiert. Einen Monat später geht es um die Folgen der Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt. Eine andere Veranstaltung richtet die Aufmerksamkeit auf die Situation chancenarmer Jugendlicher und wirft die Frage auf: »Überstehen die Hilfesysteme die Krise?«
»Die Zukunft des Sozialen« oder »Der Betriebsrat und die Krise« sind Titel weiterer Tagungen, die sich mit den Auswirkungen der geänderten Wirtschaftslage befassen. Aber auch zu anderen aktuellen Themen hat die Evangelische Akademie Bad Boll einiges im Programm: Ende September wird nochmals über Konsequenzen nachgedacht, die aus dem Amoklauf in Winnenden zu ziehen sind. Das immer wieder umstrittene Thema Moscheebau wird aufgegriffen, ebenso die Frage nach der Wasserversorgung wie auch die Situation in Serbien, Sri Lanka und in Kurdistan.
Viel Prominenz aus Politik und Kultur wird bei dem Erhard Eppler gewidmeten Symposion »Sprache und Politik« erwartet. Jetzt schon zugesagt haben die Grünen-Politikerin Dr. Antje Vollmer, der ehemalige CDU Arbeitsminister Norbert Blüm, Schleswig-Holsteins einstige Ministerpräsidentin Heide Simonis und die baden-württembergische SPD-Chefin Ute Vogt.
Aber nicht nur Tagungen werden in der 68 Seiten starken Programmbroschüre vorgestellt. Informationen gibt es auch zu weiteren Aktivitäten und Projekten, in denen Akademiemitarbeitende ausbildend, beratend oder begleitend tätig sind. Vorgestellt wird zum Beispiel der »Fachdienst Gesellschaftspolitische Jugendbildung«, der jährlich rund 70 Seminare für Jugendliche, junge Erwachsene und Multiplikatoren anbietet. Oft arbeitet das Fachteam mit ganzen Schulklassen, wobei es z. B., um Lebensperspektiven, Toleranz und soziales Lernen geht.
Was es an neuen Buchveröffentlichungen der Akademie gibt, ist in dem Programmheft ebenfalls nachzulesen. Außerdem informiert es über die Aufgaben der einzelnen Studienleiterinnen und Studienleiter sowie ihre Kontaktdaten.
Bestellt werden kann die kostenlose Broschüre unter pressestelle@ev-akademie-boll.de. Eine Version mit aktuellen Preisangaben wird außerdem im Internet zum Download angeboten. (-uw)

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Miriam Kaufmann

Miriam Kaufmann

Referentin Stabsstelle Presse und Öffentlichkeit

E-Mail an: Miriam Kaufmann

Tel.: 07164 79-300