Rilke in Tagungen und Publikationen ­der Akademie

Rechtzeitig zur Jahrestagung der Internationalen Rilke-Gesellschaft in Akademie erscheint in der Reihe »edition akademie« der Band »Aber weil Hiersein viel ist«.

Er versammelt Beiträge aus Rilke-Tagungen an der Akademie, zu denen die Herausgeberin Brigitte Furche in den letzten Jahren eingeladen hatte. Längst sind diese Treffen unter Rilke-Kennern und -Liebhabern zu einer geschätzten Gelegenheit der Begegnung und des Austauschs geworden. So finden sich unter den Autoren dieses jüngsten Bandes der »edition akademie« renommierte Literaturwissenschaftler und angesehene Rilke-Spezialisten, u. a. August Stahl, Horst Nalewski, Otto Betz, Christian Kohlroß und Erich Unglaub. Eine wichtige Rolle spielen Reflexionen über das spezifische Rilke-Thema der »Verhaltenheit«, es geht aber auch um die Spiegel-Metapher, Rilkes Verhältnis zur Maschinenwelt und seine Bezüge zur jüdisch-christlichen Tradition. Dass der Lyriker Rilke auch in der Internetgeneration noch gelesen und geschätzt wird, belegen die jungen Medienwissenschaftler Thilo von Pape und Senta Pfaff-Rüdiger in dem Band mit einem eigenen Beitrag.

Brigitte Furche (Hrsg.): »Aber weil Hiersein viel ist«. Die Dichtung Rainer Maria Rilkes in Tagungen der Evangelischen Akademie Bad Boll 1996 – 2005. Evangelische Akademie Bad Boll, 2007. edition akademie 19, ISBN 978-3-936369-25-0, 202 Seiten, 14,90 Euro.

Kontakt

Reinhard Becker

Reinhard Becker

Sachbearbeitung Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

E-Mail an: Reinhard Becker

Tel.: 07164 79-305

Martina Waiblinger

Martina Waiblinger

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Martina Waiblinger

Tel.: 07164 79-302

Miriam Kaufmann

Miriam Kaufmann

Referentin Stabsstelle Presse und Öffentlichkeit

E-Mail an: Miriam Kaufmann

Tel.: 07164 79-300