05.06. - 06.06.2014 Bad Boll

Demokraten zwischen Grundrechtsausübung und öffentlicher Ordnung

Bürgerschaftliches Handeln gegen Naziaufmärsche

Ein Forum für Verantwortungstragende bei Entscheidungen anlässlich von Naziaufmärschen, bei dem die Spannung zwischen dem Grundrecht auf freie Meinungsäußerung unterschiedlicher Gruppierungen und der berechtigten Sorge um die öffentliche Ordnung Thema sein wird. Im Zentrum der Tagung stehen aktuelle Beispiele, die zeigen, wie den Anliegen beider Seiten Gerechtigkeit widerfahren kann.

  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Programm

Donnerstag, 5. Juni 2014

14:00

Referierende

Leitung

Marielisa von Thadden;Studienleiterin;Evangelische Akademie Bad Boll

Stefan Brückner

Stefan Braun, Medienhaus Stuttgart, Anne Stelzel, Vernetzungs- und Anlaufstelle gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus, LAGO e. V.

Referenten / Mitwirkende

Friedemann Bringt
BAGKR, Berlin

Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin
Tübingen

Dr. Wolf Hammann
Landespolizeipräsident, Stuttgart

Grit Hanneforth
LZpB Sachsen

Franke Richter
LZpB Sachsen

OB Albrecht Scrhöter
Jena

Weitere Infos

Tagungsnummer

360814

Preis

Bitte im Tagungssekretariat
Tel.: 07164 - 79-204
heidi.weiser@ev-akademie-boll.de
nachfragen.

Anmeldeschluss

20.05.2014

Zielgruppen

Verantwortliche in den Kommunen, Verwaltungen (Ordnungsämter), Polizei, regionale Bündnisse für Gegendemos, aus der Landespolitik, den Kirchen und Beratungsnetzwerken gegen Rechtsextremismus usw.

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Gesellschaft, Staat, Recht

Kontakt

Heidi Weiser

Tagungsorganisation

E-Mail an: heidi.weiser@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-204

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Heidi Weiser

Tagungsorganisation

E-Mail an: Heidi Weiser

Tel.: 07164 79-204

Download

Tagungs-Flyer als PDF