03.03. - 05.03.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Chancen für mehr Tierschutz?

Konsequenzen aus einem veränderten Mensch-Tier-Verhältnis

Die Mensch-Tier-Verhältnisse der Gegenwart werden in westlichen Gesellschaften zunehmend als problematisch wahrgenommen. Industrielle Tierhaltung, Tierversuche, die Jagd oder die Zurschaustellung von Wildtieren sind in eine Legitimationskrise geraten. Tiere sind nicht mehr seelenlose Objekte oder ein Stück Fleisch auf dem Teller, sondern sie sind fühlende Wesen mit Bedürfnissen, die es zu respektieren gilt. Wie lässt sich diese moralische Revolution nutzbar machen für bessere Lebensbedingungen der Tiere? Was können Politik, Zivilgesellschaft, Tierärzteschaft, Medien, Wirtschaft dazu beitragen?

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Die Mensch-Tier-Verhältnisse der Gegenwart werden in westlichen Gesellschaften zunehmend als problematisch wahrgenommen. Industrielle Tierhaltung, Tierversuche, die Jagd oder die Zurschaustellung von Wildtieren sind in eine Legitimationskrise geraten.

Tiere sind nicht mehr seelenlose Objekte oder ein Stück Fleisch auf dem Teller, sondern sie sind fühlende Wesen mit Bedürfnissen, die es zu respektieren gilt.

Wie lässt sich diese moralische Revolution nutzbar machen für bessere Lebensbedingungen der Tiere? Was können Politik, Zivilgesellschaft, Tierärzteschaft, Medien, Wirtschaft und andere Kräfte dazu beitragen?

Herzliche Einladung in die Evangelische Akademie.

Carmen Ketterl
Dr. Judith Krauß

Programm

Freitag, 3. März 2017

14:30

Ankommen bei Kaffee/Tee und Kuchen

15:00

Begrüßung und Einführung in die Tagung

15:10

Wertewandel in Bezug auf Tierwahrnehmung - Karnismus erkennen

Jeff Mannes

15:35

Die gesellschaftliche Wahrnehmung der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung

Dr. Inken Christoph-Schulz

16:00

Pause mit Obst und Kaltgetränken

16:15

Die gesellschaftliche Wahrnehmung der Heimtiere
Die gesellschaftliche Wahrnehmung der Versuchstiere
Die gesellschaftliche Wahrnehmung der Wildtiere

Dr. Christine Bothmann

Dr. Reinhart Kluge

Dr. Rudi Suchant

17:30

Diskussion

18:30

Abendessen

Samstag, 4. März 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Steuerungsmöglichkeiten zur Umsetzung gewünschter gesellschaftlicher Entwicklungen

apl. Prof. Dr. Karl Martin Born

Diskussion

10:00

Wertewandel und Gesellschaft

Dr. Günter Renz

Diskussion

11:00

Kaffeepause

11:30

Veränderungen gestalten in Gesellschaft und Politik

Podiumsdiskussion

13:00

Mittagessen

14:30

Möglichkeiten und Grenzen des Engagements für mehr Tierwohl

Workshops 1-4

16:00

Kaffee/Tee und Kuchen

16:30

Weiterarbeit in den Workshops

18:00

Abendessen

19:30

Kulturelles Abendprogramm

Günter Klingler alias Heinz Herrmann, Hausmeister und passionierter Hobbybiologe

Sonntag, 5. März 2017

08:00

Andacht

08:20

Frühstück

09:00

Vorstellung der Workshop-Ergebnisse

Diskussion

10:30

Kaffeepause

11:00

Ökoroutine für die Landwirtschaft: Eine Chance für mehr Tierschutz

Dr. Michael Kopatz

Diskussion

12:30

Ende der Tagung mit dem Mittagessen

Workshops

Workshop Nr. 1:

Medien und Öffentlichkeitsarbeit

Annette Hackbarth
Wolfgang Hassenstein
Petra Wilhelm

Workshop Nr. 2:

Tiere nutzen und Tiere schützen

Dr. Michael Drees
Dr. Sylvia Heesen
Daniela Rickert
Anneliese Schmeh

Workshop Nr. 3:

Politik, Justiz und Vollzug

Dr. Christine Bothmann
Ministerialrätin Dr. Katharina Kluge
Dr. Christoph Maisack

Workshop Nr. 4:

Freiwillige Akteure

Fraunk Meuser
Dr. Anja Peters
Dr. Kirsten Tönnies
REWE Group N.N. (angefragt)

Referierende

Leitung

Carmen Ketterl Carmen Ketterl
Beauftragte für Nachhaltigkeit

Dr. Judith Krauß;Studienleiterin;Evangelische Akademie Bad Boll

Referentinnen/Referenten und Mitwirkende

apl. Prof. Dr. Karl Martin Born
Universität Vechta

Dr. Christine Bothmann
Bundesverband der beamteten Tierärzte, Bargenstedt

Dr. Inken Christoph-Schulz
Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig

Dr.med.vet. Michael Drees
praktizierender Tierazt, Worpswede

Annette Hackbarth
Ein Herz für Tiere Media GmbH, München

Wolfgang Hassenstein
greenpeace magazin, Hamburg

Dr. Sylvia Heesen
Amtstierärztin, Kempen

Günter Klingler
Bewegtheater, Freiburg

Dr. Reinhart Kluge
Gesellschaft für Versuchstierkunde (GV-SOLAS), Marburg

Ministerialrätin Dr. Katharina Kluge
Leiterin Referat Tierschutz im Bundsministerium für Ernährung und Landwirtschaft, BMEL, Bonn

Dr. Michael Kopatz
Projektleiter Energie-Verkehrs- und Klimapolitik, Wuppertal Institut, Wuppertal

Dr. Christoph Maisack
Stabsstelle Landestierschutzbeauftragte im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Pfullingen

Jeff Mannes
Kommunikationskoordinator Beyond Carnism, Soziologe, Berlin

Frank Meuser
Leiter des Hauptstadtbüros Berlin des Deutschen Tierschutzbundes, Berlin

N.N.
REWE Group

Dr. Anja Peters
Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI im Competence Center Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme, München

Dr. Günter Renz
Studienleiter der Evangelsichen Akademie, Bad Boll

Daniela Rickert
Praktizierende Tierärztin, Amberg

Anneliese Schmeh
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Überlingen

Dr. Rudi Suchant
Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg, Abteilung Wildtierökologie, Freiburg

Dr.med.vet. Kirsten Tönnies
Praktizierende Tierärztin, Hattersheim am Main

Thekla Walker
MdL, Tierschutzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion der Grünen in Baden-Württemberg, Böblingen-Sindelfingen

Petra Wilhelm
Redakteurin des SWR 1 Baden Württemberg, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

600517

Preis

Tagungsgebühr 60,00 Euro
Kosten für Unterkunft/Verpflegung je Person:
Einzelzimmer mit Dusche/WC 202,40 Euro
Zweibettzimmer mit Dusche/WC 171,20 Euro
Kein Zimmer, nur Verpflegung 77,60 Euro

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

28.02.2017

Zielgruppen

Tierärztinnen und Tierärzte, Menschen aus Tierschutzverbänden, Interessierte

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Themengebiete

  • Umwelt, Landwirtschaft

Kontakt

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: franziska.antel@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-342

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Carmen Ketterl

Carmen Ketterl

Beauftragte für Nachhaltigkeit

E-Mail an: Carmen Ketterl

Tel.: 07164 79-312

Franziska Antel

Franziska Antel

Tagungssekretariat

E-Mail an: Franziska Antel

Tel.: 07164 79-342

Themengebiete

Download

Tagungs-Flyer als PDF