„Kirchen können eine große gesellschaftliche Kraft entfalten“

Winfried Kretschmann über Kirchen und Klimagerechtigkeit

Empfohlener eingebetteter Inhalt

Wir möchten Ihnen gern weitere Inhalte zu dem Thema anbieten.

Deshalb wird hier ein Inhalt über

youtube.com

eingebettet.

Durch Klick auf den Button erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Inhalte angezeigt werden. Dadurch können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden.

„Machen wir uns nichts vor. Den Klimawandel zum Wohle aller zu meistern, ist eine riesige Kraftanstrengung. Es ist höchste Zeit, noch entschlossener zu handeln. Einen Neuanfang zu gestalten. Hier können gerade auch die Kirchen als Gemeinschaften eine große gesellschaftliche Kraft entfalten“, sagt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Konkret sieht er die Aufgabe der Kirchen darin, an den Schutz der Natur als Gottes Schöpfung zu gemahnen und zum Neuanfang aufzurufen.

Am 24. und 25. Juli 2021 fand die Tagung „Churches for Future. Kirche als Motor für Klimagerechtigkeit!?“ an der Evangelischen Akademie Bad Boll statt. Die Organisatorinnen und Organisatoren baten den Ministerpräsidenten um seine Meinung zu diesem zukunftsrelevanten Thema.

Hier ist das vollständige Statement des Ministerpräsidenten über den Beitrag der Kirchen zum Erreichen von Klimagerechtigkeit.

Mit freundlicher Genehmigung des Staatsministeriums Baden-Württemberg.

Weitere Impulse, Anregungen sowie Statements von Referierenden finden Sie hier.

Weitere Details zur Veranstaltung inkl. Programm finden Sie hier.

Mit freundlicher Genehmigung des Staatsministeriums Baden-Württemberg.

Kontakt

Alexander Bergholz

Alexander Bergholz

Referent Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail an: Alexander Bergholz

Tel.: 07164 79-312

Johanna Haas

Johanna Haas

Referentin Marketing, Stabsstelle Marketingberatung

E-Mail an: Johanna Haas

Tel.: 07164 79-245