11.12. - 11.12.2014 Bad Boll

Der große Krieg 1914-1918 - Vom Erinnern zur Friedensarbeit

Weihnachtsfriede unterm Kanonendonner. Kirche und Theologie im Jahr 1914

Mit diesem Studientag zum Großen Krieg startet eine Tagungsreihe, die sich bis ins Jahr 2018 jährlich anhand eines Erinnerungsortes des 1. Weltkrieges mit den Ursachen und Folgen dieser Urkatastrophe der Moderne beschäftigt, um im Erinnern Impulse für die Friedensarbeit und Friedensethik heute zu bekommen. In der ersten Tagung in diesem Jahr geht es um das erste Weihnachtsfest im Krieg, den Weihnachtsfrieden an Abschnitten der Westfront und um Kirche und Theologie im Jahr 1914.

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

In einer überraschenden Fülle von Veranstaltungen, neuen Buchveröffentlichungen, Fernsehsendungen und Gedenkfeiern wurde in diesem Jahr an den Ausbruch des Großen Krieges von 100 Jahren erinnert.
Gerade auch für Kirche und Theologie ist dieses Erinnern auch dringend geboten. Denn es ist erschreckend zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit die Soldaten aller kriegsführenden Ländern "mit Gott für Volk und Vaterland" in den Krieg geschickt wurden.
Die zarten Anfänge einer kirchlichen Friedensbewegung wurden damit genauso abgebrochen wie die internationale Solidarität der Arbeiterbewegung. Und so wurde aus der regionalen Krise in Südosteuropa im Sommer 1914 die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts.
Die Ursachen und Folgen dieses Großen Krieges sollen in einer Tagungsreihe der Evangelischen Akademie untersucht und erinnert werden, um in diesem Erinnern Impulse für die Friedensethik und Friedensarbeit heute zu bekommen. Entlang markanter Erinnerungsorte dieses Krieges sollen bis zum Jahr 2018 aktuelle friedenspolitische Fragestellungen beleuchtet und bedacht werden, um Anstöße zu finden, sich mit Herz und Verstand für den Frieden zu engagieren.
Der eröffnende Studientag am 11. Dezember 2014 beleuchtet dabei in erster Linie das Verhalten von Kirche und Theologie im Jahr 1914 und die Rolle von Religion in kriegerischen Konflikten. Die Teilnehmenden sind dann gefordert, sich bei der Suche nach weiteren möglichen Fragestellungen und Themen für kommende Tagungen mit einzubringen.
Dazu wird mitten im Advent herzlich eingeladen in die Evangelische Akademie Bad Boll

Programm

Donnerstag, 11. Dezember 2014

09:30

Ankommen bei Kaffee und Tee

10:00

Eröffnung des Studientages

Andacht - Einstimmung - Begrüßung

Wolfgang Mayer-Ernst

Joachim Schilling

10:30

"Segne die Kriegsmacht!" Die Evangelische Kirche im Ersten Weltkrieg

Dr. Hendrik Stössel

Vortrag und Diskussion

12:30

Mittagessen

13:30

Der Gott der Provinz. Die württembergische Landeskirche im Ersten Weltkrieg

Prof. Dr. Tilman Schröder

Vortrag und Diskussion

15:00

Kaffeepause

15:30

Veitstanz 1914 - Das Attentat von Sarajewo am 28. Juni vor 100 Jahren und sein religiöses Umfeld

Zum geschichtstheologischen Hintergrund des Attentats von Sarajewo

Roland Spur

Vortrag und Diskussion

16:30

Der "Weihnachtsfrieden" zwischen den Schützengräben.

Vom Ereignis zur Legende und zum Impuls für die Friedensarbeit

Wolfgang Mayer-Ernst

Vortrag und Diskussion

17:15

Gedenken, Erinnern - wozu?

Rückblick und Ausblick. Themenfindung für künftige Tagungen im Gespräch

18:00

Abendessen

19:00

Jean Echenoz, 14

Ein literarisch-musikalisches Abendgebet zur Sache

Michael Maisenbacher

Wolfgang Mayer-Ernst

20:00

Ausklang im Café Heuss

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Referenten / Mitwirkende

Pfarrer Michael Maisenbacher
Gerstetten
Bitte mehr als 255 Zeichen zulassen

Pfarrer Joachim Schilling
Friedenspfarramt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Pfarrer Prof. Dr. Tilman Schröder
Hochschulpfarrer, Stuttgart

Pfarrer Roland Spur
Stuttgart

Pfarrer Dr. Hendrik Stössel
Europ. Melanchton-Akademie, Bretten

Weitere Infos

Tagungsnummer

521014

Preis

Kursgebühr ~ 20,00 Euro

Verpflegung
ohne Übernachtung ~ 31,50 Euro

Ermäßigung auf Anfrage möglich.

Anmeldeschluss

28.11.2014

Zielgruppen

Menschen, die interessiert und engagiert sind in der Friedensarbeit, historisch und politisch Interessierte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugend- und Bildungsarbeit, Soldatinnen und Soldaten und Friedenssucherinnen und Friedenssucher

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Gabriele Barnhill

Tagungssekretariat

E-Mail an: gabriele.barnhill@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-233

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Das Bild zeigt ein Portraitbild.

Gabriele Barnhill

Tagungssekretariat

E-Mail an: Gabriele Barnhill

Tel.: 07164 79-233

Download

Tagungs-Flyer als PDF