05.12. - 06.12.2015 Bad Boll

Shingal blutet

DolmetscherInnen, SozialarbeiterInnen begleiten Traumaopfer aus dem Nordirak

.

  • Thema
  • Programm
  • Workshops
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

„Shingal blutet“ – die gleichnamige Zeichnung eines Flüchtlingskindes aus Kurdistan-Irak gibt der Tagung für DolmetscherInnen und SozialarbeiterInnen ihren Titel. Das Bild symbolisiert die Situation in der vom Islamischen Staat (IS) eroberten Stadt Sindschar im Nordirak (auf kurdisch Shingal).

Was die Menschen durchmachen mussten, die ihre Heimat durch den IS verloren haben, ist nur schwer vorstellbar. Baden-Württemberg nimmt bis Ende des Jahres 1.000 besonders schutzbedürftige, oft schwer traumatisierte Frauen und Kinder aus dem Nordirak in einem Sonderkontingent auf.

Ziel dieses Seminars in der Evangelischen Akademie Bad Boll ist es, Dolmetscherinnen und Dolmetscher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter für diese herausfordernde Arbeit zu vernetzen und fortzubilden.

Wie gehe ich mit traumatisierten Flüchtlingen um, was sollte ich tun und was unterlassen? Gibt es erfolgreiche Praxisbeispiele? Wie schützen sich Dolmetscherinnen oder Dolmetscher vor traumatisierenden Erfahrungen, vor allem wenn sie selbst ein Flüchtlingsschicksal erleiden mussten?

Dies sind einige der Fragen, die in Vorträgen und Workshops besprochen werden. Fachpersonen, Helfer und Helferinnen aus der Arbeit mit Flüchtlingen erhalten Informationen über den Umgang mit Traumata, können Erfahrungen austauschen und vertiefen ihre Kompetenzen für eine gesellschaftliche Zukunftsaufgabe.

Zu dieser gemeinsamen Tagung des Staatsministeriums Baden-Württemberg, der Evangelischen Akademie Bad Boll und des Europäischen Instituts für interkulturelle und interreligiöse Forschung laden wir Sie herzlich ein.

Dr. Michael Blume
Wolfgang Mayer-Ernst
Dr. André Ritter

Programm

Samstag, 5. Dezember 2015

10:30

Ankommen bei einem Morgenkaffee, Tee und Gebäck

11:00

Begrüßung

Wolfgang Mayer-Ernst

Prof. Dr. Jörg Hübner

Dr. André Ritter

11:15

Das Sonderkontingent Nordirak.

Warum Vernetzung und Erfahrungsaustausch wichtig sind

Dr. Michael Blume

11:30

Flucht und Trauma - Erfahrungen aus dem Sonderkontingent

Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan

Vortrag und Aussprache

14:00

Workshop-Phase Teil I
Einführung im Plenum

14:30

Arbeit in den Workshops

16:00

Kaffeepause

16:30

Traumata aus medizinisch-neurobiologischer Perspektive

Dipl. Psych. Katharina M. Gladisch

Vortrag und Aussprache

17:30

Zeit zum weiteren informellen Gespräch, für Austausch und Vernetzung

im Café Heuss oder bei einem Spaziergang in der frischen Luft

18:30

Abendessen

20:00

Das Yesidentum - Eine Begegnung

Ein kultureller Abend im Café Heuss

Sonntag, 6. Dezember 2015

08:00

Morgenandacht

Ein interreligiöser Tagesbeginn

08:20

Frühstück

09:30

Die Situation der Flüchtlingsfrauen und Flüchtlingskinder im Nordirak

Dr. Nagham Hasan

Vortrag und Aussprache

10:30

Kaffeepause im Café Heuss

11:00

Workshopphase Teil II

Arbeit in den Workshops

12:30

Was nehmen wir mit? Wie geht es weiter?

Bündelung der Tagungsergebnisse und Ausblick

Dr. Michael Blume

Dr. André Ritter

12:55

Verabschiedung

Wolfgang Mayer-Ernst

13:00

Mittagessen und Abschluss der Tagung

Workshops

Workshop Nr. 1:

Nähe und Distanz - empathisch handeln, ohne sich zu verlieren

Referentin und Moderatorin: Karin Ritter

Workshop Nr. 2:

Auf eine gute Zusammenarbeit!

Zum Rollenverständnis von Sozialarbeiterinnen, Sozialarbeitern und Dolmetscherinnen und Dolmetschern

Referentin: Katharina M. Gladisch
Moderation: Irene Mundel

Workshop Nr. 3:

Flucht und Trauma

Begleitung und Behandlung von Flüchtlingen im Nordirak

Referentin: Dr. Nagham Hasan
Referent: Mirza Dinnayi
Moderation: Hes Sedik

Workshop Nr. 4:

Shingal weint!

Kinder, Jugend und Tauma

Referent: Memet Güven
Moderation: Ayse Özbabacan

Workshop Nr. 5:

Wenn die eigene Geschichte wieder da ist

Ehemalige Flüchtlinge in der Flüchtlingsarbeit

Referent: Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan
Moderation: Dr. André Ritter

Referierende

Leitung

Wolfgang Mayer-Ernst Wolfgang Mayer-Ernst
Studienleiter

Dr. Michael Blume
Leiter der Projektgruppe Sonderkontingent im Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart
Dr. André Ritter
Direktor Europäisches Institut für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Triesen (FL) und Heidelberg

Referentinnen, Referenten, Mitwirkende

Mirza Dinnayi
Luftbrücke Irak e. V., Osnabrück

Dipl. Psych. Katharina M. Gladisch
Psychologische Psychotherapeutin, Bad Bergzabern

Memet Güven
Beratung für Familien in Krisensituationen, Awo, Stuttgart

Dr. Nagham Hasan
Luftbrücke Irak e. V., Osnabrück

Prof. Dr. Dr. Jan Ilhan Kizilhan
Leiter des Studiengangs Soziale Arbeit mit psychisch Kranken und Suchtkranken, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen

Irene Mundel
Projektgruppe Sonderkontingent im Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Pfarrerin Karin Ritter
Europäisches Institut für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Triesen (FL) und Heidelberg

Hes Sedik
Projektgruppe Sonderkontingent im Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Ayse Özbabacan
Projektgruppe Sonderkontingent im Staatsministerium Baden-Württemberg, Stuttgart

Weitere Infos

Tagungsnummer

522115

Preis

Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser zum größten Teil vom Staatsministerium Baden-Württenberg finanzierten Tagung zahlen einen Eigenbeitrag von 25 Euro.
Gegebenenfalls kann auch die Evangelische Akademie Bad Boll noch weitere Ermäßigungen anbieten.

Anmeldeschluss

01.12.2015

Zielgruppen

Dolmetscherinnen und Dolmetscher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in der Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen aus dem Nordirak. Verantwortliche und Zuständige für die Begleitung und Betreuung der Flüchtlingsfrauen und Flüchtlingskinder in Behörden, Verbänden und Initiativen

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Bad Boll Anreise

Themengebiete

  • Internationale Politik, Europa
  • Soziales, Gesundheit

Kontakt

Conny Matscheko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: conny.matscheko@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-232

Kooperationspartner

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Wolfgang Mayer-Ernst

Wolfgang Mayer-Ernst

Studienleiter

E-Mail an: Wolfgang Mayer-Ernst

Tel.: 07164 79-208

Conny Matscheko

Tagungsorganisatorin

E-Mail an: Conny Matscheko

Tel.: 07164 79-232

Download

Tagungs-Flyer als PDF