15.07. - 16.07.2017 Evangelische Akademie Bad Boll

Lockeres Geld

Folgewirkungen der europäischen Finanzpolitik

Zur Bewältigung der immer noch gravierenden Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise wird der europäische Wirtschaftsraum weiterhin durch die Niedrigzinspolitik und die Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank bestimmt. Zumal nach dem „Brexit“ stellt sich - nicht nur in Großbritannien - die Frage nach den Auswirkungen dieser Strategie des lockeren Geldes auf Vermögensentwicklung, soziale Sicherungssysteme, öffentliche Haushalte und die Realwirtschaft sowie nach den langfristigen Folgewirkungen für die soziale Stabilität und Generationengerechtigkeit in Europa: Zu welchem Preis hält lockeres Geld die EU zusammen?

  • Thema
  • Programm
  • Referierende
  • Weitere Infos

Thema

Zur Bewältigung gravierender Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise wird der europäische Wirtschaftsraum weiterhin durch die Niedrigzinspolitik und die Anleihekäufe der EZB bestimmt. Seit „Brexit“ und angesichts von Wahlen in den Niederlanden und Frankreich stellt sich die Frage, ob mit diesen Instrumenten der Zusammenhalt des Euro-Raums und der Europäischen Union insgesamt gefördert werden kann. Welche Auswirkungen wird die Strategie des lockeren Geldes langfristig auf Vermögensentwicklung, soziale Sicherungssysteme, öffentliche Haushalte und die Realwirtschaft haben? Welche Risiken liegen in den Folgewirkungen für soziale Stabilität und Generationengerechtigkeit in Europa? Oder kurz gefragt: Hält lockeres Geld die EU zusammen?

Hintergründe und Ziele der Geldpolitik der EZB werden aus der Sicht der Bundesbank erläutert, ihre wirtschaftspolitischen Auswirkungen dargestellt und die langfristigen Folgen aus unterschiedlicher Perspektive diskutiert.

Schließlich werden Antworten auf die Frage gesucht, von welchen Werten die europäische Finanzpolitik getragen sein sollte, um Europa tragfähig weiter zu entwickeln.

Zu Vorträgen und zur Diskussion in Bad Boll laden wir herzlich ein!

Prof. Dr. Georg Lämmlin/Prof. Dr. Andrés Musacchio, Evangelische Akademie Bad Boll
Dipl. Wi. Ing. Burkhard Thost, Vorsitzender Wirtschaftsgilde e.V.



Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie Bad Boll in Kooperation mit der Wirtschaftsgilde - Evangelischer Arbeitskreis für Wirtschaftsethik und Sozialgestaltung e.V.

Programm

Samstag, 15. Juli 2017

11:00

Ankommen bei Kaffee

11:30

Begrüßung und Einführung in das Tagungsthema

Prof. Dr. Lämmlin, Studienleiter

Burkhard Thost, Wirtschaftsgilde

12:15

Mittagessen

13:15

Niedrigzins und Aufkaufprogramm - Die Instrumente der europäischen Geldpolitik,
Begründungsmöglichkeiten, Wirkung und Kritik

Dr. Jürgen Hirsch, Bundesbankdirektor, Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Baden-Württemberg, Stuttgart

14:00

Niedrigzinspolitik und Geldmengenüberfluss - Wirtschaftspolitische Wirkungen auf Investitionen, Konsum und Vermögen

Uwe Burkert, Chefvolkswirt LBBW-Research, Stuttgart

14:45

Kaffeepause

15:15

Minuszins - Die langfristigen Folgen der Finanzpolitik des lockeren Geldes und mögliche Lösungen

Prof. Dr. Ulrich Schüle, Hochschule Mainz

Prof.in Dr.in Elisabeth Springler, Wirtschaftsuniversität Wien

16:30

Europäische Finanzpolitik - Chancen, Risiken, und Lösungen

Dialog und Diskussion mit

Prof.in Dr.in Elisabeth Springler

Prof. Dr. Ulrich Schüle

17:30

Resumee zur Diskussion:
Führt der Geldmengenüberfluss aus der Krise oder in die Sackgasse?

Prof. Dr. Andrés Musacchio, Studienleiter

17:45

Abschluss der Diskussion

18:00

Abendessen

19:00

Kamingespräch: Die Politik der EZB und die Euro-Zone

Prof.in Dr.in Elisabeth Springler, Wien

Prof. Dr. Ulrich Schüle, Mainz

Dr. Martin Kastrup, Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart,

Dipl. Wi. Ing. Burkhard Thost, Wirtschaftsgilde e.V., Pforzheim

20:30

Gespräche und Networking im Cafe´Heuss

Sonntag, 16. Juli 2017

07:00

Option: Early Bird Warm Up

30 Minuten geführte Joggingrunde in der Bad Boller Sommerlandschaft

08:00

Theologischer Morgenimpuls

in der Kapelle

08:20

Frühstück

09:00

Workshop
die europäische Finanzpolitik - Kriterien, Werte, Positionen, Richtlinien, Erarbeitung und Diskussion eines Statements zur Tagung

Mit Prof. Dr. Siegfried F. Franke, Wirtschaftspolitischer Berater der Wirtschaftsgilde

11:00

Kaffeepause und Abschluss

11:15

Öffentliche Mitgliederversammlung der Wirtschaftsgilde e.V.

13:00

Mittagessen

(nur mit Extra-Anmeldung)

Referierende

Leitung

Prof. Dr. Georg Lämmlin Prof. Dr. Georg Lämmlin
Studienleiter

Prof. Dr. Andrés Musacchio Prof. Dr. Andrés Musacchio
Studienleiter

Burkhard Thost, Vorsitzender der Wirtschaftsgilde e. V.

Referentinnen/Referenten

Chefvolkswirt Uwe Burkert
Bereichsleiter LBBW Research, Stuttgart
http://www.lbbw.de/de/research/research_start/research.jsp

Prof. Dr. Siegfried F. Franke
Universität Stuttgart, Professor em. für Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht (bis 2010), Professur für Wirtschaftspolitik an der Andrássy Universität Budapest (seit 2012), Tamm
http://www.andrassyuni.eu/mitarbeiter/prof-em-dr-rer-pol-siegfried-f-franke-248.html

Bundesbankdirektor Dr. Jürgen Hirsch
Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Baden-Württemberg, Leiter Stab des Präsidenten, Stuttgart

OKR Dr. Martin Kastrup
Leiter des Dezernats Finanzmanagement und Informationstechnologie, Evangelischer Oberkirchenrat, Stuttgart

Prof. Dr. Ulrich Schüle
Hochschule Mainz, Fachbereich Volkswirtschaftslehre, Mainz
https://vwa-mainz.de/content/prof-dr-ulrich-sch%C3%Bcle

Prof.in Dr.in Elisabeth Springler
Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Makroökonomie, Wien
https://www.wu.ac.at/vw1/m/springler/

Dipl. Wi. Ing. Burkhard Thost
Präsident IHK Nordschwarzwald, Vorsitzender Wirtschaftsgilde - Evangelischer Arbeitskreis für Wirtschaftsethik und Sozialgestaltung e.V., Pforzheim

Weitere Infos

Tagungsnummer

620517

Preis

Kursgebühr: 30,00 €
Vollverpflegung im EZ/DU,WC: 103,50 € (ohne Mittagessen am Sonntag)
im Zweibettzimmer, DU/WC: 87,90 (ohne Mittagessen am Sonntag)
Nur Verpflegung ohne Übernachtung, ohne Frühstück: 41,10 €

Mittagessen am Sonntag, 16.7. (nur mit Extra-Anmeldung) 16,00 €

Studierende erhalten eine Ermäßigung von 50% auf Kursgebühr und Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Weitere Ermäßigung ist auf Antrag bei der Wirtschaftsgilde e.V. möglich

Anmeldeschluss

13.07.2017

Zielgruppen

Vertreter_innen aus Wirtschaft und Politik, Zivilgesellschaft und Öffentlichkeit, Mitglieder der Wirtschaftsgilde

Veranstalter

Evangelische Akademie Bad Boll

Ort

Evangelische Akademie Bad Boll

Schwerpunkttagung

  • Öko-Soziale Marktwirtschaft in Zeiten der Globalisierung
    Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl als Handlungsziele von Politik und Ökonomie verankern helfen

Themengebiete

  • Arbeit, Wirtschaft
  • Internationale Politik, Europa

Kontakt

Angie Hinz-Merkle

Tagungsorganisation

E-Mail an: angie.hinz-merkle@ev-akademie-boll.de

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Hauptsponsor Wirtschaftsgilde e. V.

Wirtschaftsgilde e. V.

Archiv

Diese Tagung hat bereits begonnen oder ist beendet.

Kontakt

Georg Lämmlin

Prof. Dr. Georg Lämmlin

Studienleiter

E-Mail an: Georg Lämmlin

Tel.: 07164 79-365

Andrés Musacchio

E-Mail an: Andrés Musacchio

Tel.: 07164-79-288

Andrés Musacchio

Angie Hinz-Merkle

Tagungsorganisation

E-Mail an: Angie Hinz-Merkle

Tel.: 07164 79-269

Kooperationspartner

Hauptsponsor Wirtschaftsgilde e. V.

Wirtschaftsgilde e. V.

Schwerpunkttagung

Download

Tagungs-Flyer als PDF